Der Treffpunkt der GILDE DRACHENGOLD
 
StartseiteKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Mal ein paar Witze

Nach unten 
AutorNachricht
Hexenrot
Ältestenrat und Gründer
Ältestenrat und Gründer
avatar

Weiblich Jungfrau Anzahl der Beiträge : 1980
Geburtstag : 21.09.58
Anmeldedatum : 03.03.10
Alter : 60
Ort : Düsseldorf
Laune : Launen hab ich auch

BeitragThema: Mal ein paar Witze   Mo März 29, 2010 2:13 pm

Eine Frau läßt sich von
‭ihrem Arzt ein Mittelchen für ihren Mann geben, weil der im Bett nicht mehr so
‭richtig will. "Am besten" sagt der Arzt, "mengen Sie es Ihm ins
‭Essen." "Hmmmm" denkt sich die Frau, "in der Suppe fällt es ihm bestimmt
‭nicht auf." Als ihr Mann abends von der Arbeit kommt, empfängt sie ihn mit
‭der Frage: "Liebling - möchtest du heute Suppe essen?" "Nein" sagt er,
‭"ich hab eigentlich mehr Lust auf Würstchen." Die Frau ist natürlich nicht
‭auf den Kopf gefallen und mischt das Zeug in den Senf. Sie stellt ihrem Mann das
‭Essen hin, geht ins Schlafzimmer, zieht sich aus und legt sich ins Bett. Nach
‭wenigen Minuten vernimmt sie lautes Gelächter aus der Küche. "Schatz, komm
‭her und sieh dir das an!", ruft ihr Mann, "jedesmal, wenn ich das Würstchen
‭in den Senf tunke, zieht sich die Pelle zurück...."

_________________
Eure Hexenrot
Nach oben Nach unten
http://drachengold.forumieren.de
Hexenrot
Ältestenrat und Gründer
Ältestenrat und Gründer
avatar

Weiblich Jungfrau Anzahl der Beiträge : 1980
Geburtstag : 21.09.58
Anmeldedatum : 03.03.10
Alter : 60
Ort : Düsseldorf
Laune : Launen hab ich auch

BeitragThema: Re: Mal ein paar Witze   Mo März 29, 2010 2:17 pm

Rotkäppchen geht alleine durch den dunklen Wald.
Auf einmal hört Sie hinter einem dichten Busch ein Rascheln.
Sie schiebt die Äste und Sträucher beiseite und plötzlich sitzt vor
ihr der Böse Wolf.
"Oh, böser Wolf. Warum hast du so groooße rote Augen?"
"Hau ab. Ich bin am kacken!"

_________________
Eure Hexenrot
Nach oben Nach unten
http://drachengold.forumieren.de
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Mal ein paar Witze   Mo März 29, 2010 2:18 pm

:42 super ... :37
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Mal ein paar Witze   Mo März 29, 2010 2:24 pm

Du hast Angaefangen Darix !!!! Selbst Schuld... lol!


Ein Cowboy (war früher Bauchredner) trifft einen Indianer mit einem Hund einem Pferd und einem Schaf.
Cowboy: "Darf ich mal mit deinem Hund reden?"
Indianer: "Hund kann nicht reden."
Cowboy: "Hallo alter Hund, wie gehts denn so?"
Hund: "Oh, mir gehts gut, mein Herr behandelt mich gut, füttert mich, geht zweimal pro Tag mit mir aus..."
Der Indianer schaut ganz erstaunt.
Cowboy: "Aha, darf ich mal mit deinem Pferd reden?"
Indianer: "Pferd kann nicht reden."
Cowboy: "Hallo altes Pferd, wie gehts denn so?"
Pferd: "Och, mir gehts super! Mein Herr behandelt mich gut, reibt mich trocken, füttert mich..."
Der Indianer ist noch erstaunter.
Cowboy: "Kann ich mal mit deinem Schaf reden?"
Indianer: "Schaf lügt!"...


Ein Bauer hat einen abgelegenen Hof hoch oben in den Bergen. Bei der Feldarbeit kriegt er plötzlich eine mordsmäßige Erektion. Da er ziemlichen Druck auf'm Kessel hat, braucht er irgendwas, um sich abzureagieren. Tja, so ein Pech... die Kühe sind auf der Weide, eine Frau oder Magd hat er nicht, mit der Hand will er nicht... Was also tun? Da fällt ihm seine alte Haushälterin ein. Der Haken: der guten Frau ist in jungen Jahren ein Trecker über die Beine gerollt, deshalb hat sie zwei Holzbeine. Scheißegal - er schnappt sich die Haushälterin, zerrt sie in die Scheune ins Heu und fällt über sie her. Zur gleichen Zeit kommen zwei ziemlich erschöpfte Wanderer des Wegs. Sie beschließen, in der Scheune des Bauern zu übernachten. Der eine geht in die Scheune, um sich umzusehen, der andere wartet draußen. Plötzlich kommt sein Kumpel aus der Scheune gerannt: "Schnell fort von hier, hier wohnt ein Irrer! Der fickt gerade 'ne Schubkarre!"


Steht ein Mann nackt vorm Spiegel, betrachtet sich und sagt: "Ach, zwei Zentimeter mehr, und ich wäre König." Antwortet eine Stimme: "Zwei Zentimeter weniger, und Du wärst Königin!"


Ein Bodybuilder kommt zur Samenspende. Die Schwester gibt ihm ein Röhrchen, damit er seinen Samen hineingeben kann. "Das ist aber zu klein!" Daraufhin gibt ihm die Schwester ein Marmeladenglas und er verschwindet hinter einem Vorhang. Nach einer Weile hört die Schwester ein ungeheueres Gestöhne. "Kann ich ihnen helfen?" fragt sie. "Haben sie vielleicht mal ein Handtuch für mich?" ist die Antwort. Sie gibt ihm ein Handtuch und er verschwindet wieder hinter dem Vorhang. Nach einer Weile wieder das Gestöhne. Sie fragt ihn, ob sie ihm jetzt vielleicht helfen kann. "Ja, können sie bitte das Handtuch anfeuchten?" Sie macht das Handtuch naß und gibt es ihm. Nach einer Weile wieder ein unglaubliches Gestöhne. Sie fragt erneut ob sie ihm helfen kann. Er öffnet mit hochrotem Kopf den Vorhang und sagt:" Oh ja, bitte, würden sie bitte für mich das Marmeladenglas öffnen?"


Kommt ein Opa in den Puff und erkundigt sich nach den Preisen. Die Puffmutter: "100 im Bett, 50 im Stehen, 10 auf dem Teppich!" Opa legt einen Hunderter auf den Tresen. Die Puffmutter: "Na, da wollen Sie noch ein gepflegtes, letztes Nümmerchen schieben, gell?" Opa: "Nix da - zehnmal auf'm Teppich!"


Vier Schiffbrüchige landen auf einer einsamen Insel. Da es sich bei den Schiffbrüchigen um drei Männer und eine Frau handelt müssen sie sich natürlich überlegen wie sie ihr Leben organisieren, schließlich gibt es doch gewisse Bedürfnisse die man bzw Frau hat. Man kommt zu der Entscheidung dass sich jeden Tag ein anderer Mann zur Frau begeben darf. Auch die Frau hat nichts gegen diese Entscheidung einzuwenden. Diese Regelung funktioniert wirklich wunderbar, aber leider nur zwei Jahre lang, denn dann ist die Frau gestorben. Die erste Woche nach dem Tod der Frau war sehr hart, die zweite Woche war nahezu extrem, die dritte Woche war schon unerträglich, und in der vierten Woche wurde die Frau dann begraben...


Das diesjährige Treffen der Schwulen fand im Darmstadt.


Viele Wochen schon ist der Handelsvertreter unterwegs. Eines Abends geht er in ein Bordell, wirft der Puffmutter eine Handvoll zerknüllter Scheine hin und verlangt: "Die häßlichste, die Sie haben!" Die Chefin zählt schnell nach und bedeutet ihm, für soviel Geld könne er auch die Hübscheste bekommen. "Kein Interesse," brummt der Mann, "ich bin nicht geil - ich habe Heimweh!"


Im Mittelalter fährt eine Postkutsche durch den Wald. Plötzlich kommt ein Räuberhauptmann aus dem Gebüsch gesprungen und schreit: "alle Mann aussteigen". Drinnen hört man einen kleinen Jungen: "Die Großmutter auch?" Der Räuberhauptmann: "alle hab ich gesagt". Der Räuberhauptmann weiter "jetzt müssen sich alle Frauen nackt ausziehen". Der Junge wieder "Die Großmutter auch?" Der Räuberhauptmann: "alle hab ich gesagt". Alle ziehen sich aus. Der Räuberhauptmann weiter: "Jetzt werden alle Frauen gefickt!" Der Junge ängstlich: "Die Großmutter auch?" Ruft die Großmutter: "Junge halts Maul, alle hat er gesagt!"


Tina Turner läßt sich im Krankenhaus die zu langen Schamlippen wegoperieren. Sie verlangt vom Chefarzt allerdings absolute Diskretion und Anonymität. Als sie aus der Narkose aufwacht, steht ein riesiger Strauß roter Rosen an ihrem Bett. Vollkommen entsetzt ruft sie nach dem Chefarzt. "Wie konnte es passieren, daß es doch an die Öffentlichkeit gekommen ist?".
Der Chefarzt versucht sie zu beruhigen und sagt: "Schauen sie sich doch erstmal das Kärtchen im Strauß an." Sie liest: "Vielen Dank für die neuen Ohren - Niki Lauda!"


Eine Frau geht mit ihrem 5-jährigen Sohn zum Frauenarzt.
Der sagt: "Sie müssen ihren Sohn aber draußen lassen, der kann hier nicht rein." "Doch, doch", sagt die Frau, "der ist schon aufgeklärt, der weiß alles."
Der Frauenarzt willigt ein und will den Sohn erst mal testen. Er faßt der Frau an die Brüste und fragt den Jungen, was er wohl gerade gemacht hat.
"Du hast meiner Mutter an die Brüste gefaßt", ist die Antwort.
Der Mann will es noch genauer wissen und leckt der Mutter an den Schamlippen.
Der Junge sagt: "Jetzt machst du gerade Fellatio mit meiner Mutter."
Der Arzt ist verblüfft und nimmt nun die Mutter ordentlich durch. Als er fertig ist, fragt er den Jungen: "Was habe ich nun gemacht?"
Antwort des Jungen: "Jetzt hast du dir Tripper geholt, deswegen sind wir nämlich hier!"


Ein Truck fährt durch die Weiten Amerikas. Plötzlich steht am Straßenrand eine Anhalterin. Der Truckerfahrer erkennt eine Gelegenheit: Er ist schon tagelang unterwegs, die Stelle ist meilenweit von der Zivilisation entfernt. Er hält an, öffnet die Tür und meint zu der Anhalterin: "Fuck or walk?"
Die Anhalterin seufzt, sie weiß, daß sie meilenweit von der Zivilisation entfernt und dies vielleicht der einzige Truck ist, der heute hier fährt. Zerknirscht meint sie: "Fuck!"
Der Truckerfahrer wirft noch einen Papagei, den er auf dem Beifahrersitz sitzen hat, nach hinten und ab geht's.
Stunden später wird er von der Polizei aufgehalten. Sie winken ihn raus und meinen: "Sie verlieren Ladung!"
Der Fahrer sagt, das könne nicht sein, er hätte Hühner geladen, die verliere man nicht so einfach.
Er geht nach hinten und sieht, wie der Papagei ein Huhn hält und sagt: "Fuck or walk?". Darauf das Huhn: "Wooock!"


Klein Paula mit Fritzchen auf der Parkbank. Fritzchen steckt Paula kleine Steinchen in die Möse, klopft ihr dann auf den Bauch und schwupp - schießt das Steinchen durch die Luft. Kommt 'ne ältere Dame vobei und sagt: "Kinder das könnt ihr doch nicht machen!" Fritzchen: "Sie sollten ma' seh'n, wenn wir mit Oma Steckrüben schießen..."


Ein Mann geht mit seiner Schildkröte spazieren. Die Schildkröte mault die ganze Zeit vor sich hin. Fragt der Mann: "Was ist mit dir los? Die ganze Zeit nölst du nur vor dich hin und muffelst die ganze Zeit..."
Schildkröte: "Boah, was ist mir langweilig!"
Mann: "Hmmm, was meinst du, wollen wir mal wieder in einen schönen Porno gehen?"
Schildkröte: "Au fein, dass machen wir..."
Gesagt, getan. Die beiden gehen zum nächsten Pornokino. An der Kasse bittet der Mann die Kassiererin um zwei Billets und eine Tüte Chips. Die Kassiererin zieht etwas indigniert die Augenbrauen hoch und erklärt dem Mann, dass Tiere nicht in das Kino dürfen.
Enttäuscht gehen die beiden wieder auf die Straße.
Die Schildkröte ist echt sauer: "So ein Mist, ich hätte wirklich gerne mal wieder einen Porno gesehen!"
Antwortet der Mann: "Also, bevor du jetzt hier Stress machst, schlage ich dir was vor: Ich stecke dich in meine Hose, gehe allein durch die Kasse und wenn wir drinnen sind, öffne ich meinen Reisverschluss und du kannst auch den Porno sehen. Spart außerdem Geld!"
Die Schildkröte ist begeistert.
An der Kinkasse kauft der Mann ein Billet und eine Tüte Chips und geht ins Kino. Als das Licht nach der Langnesewerbung dunkler wird, öffnet er seinen Reissverschluss und die Schildkröte steckt ihren Kopf heraus. Endlich können die beiden ihren geliebten Porno sehen.
Zwei Plätze weiter. Ein Pärchen.
Sie zu ihm: "Schatz, der Mann neben uns hat seinen Penis aus der Hose geholt."
Er zu ihr." Na und? Hab' ich doch auch!"
Sie zu ihm. "Schon, aber seiner isst Chips!"
Nach oben Nach unten
Hexenrot
Ältestenrat und Gründer
Ältestenrat und Gründer
avatar

Weiblich Jungfrau Anzahl der Beiträge : 1980
Geburtstag : 21.09.58
Anmeldedatum : 03.03.10
Alter : 60
Ort : Düsseldorf
Laune : Launen hab ich auch

BeitragThema: Re: Mal ein paar Witze   Di März 30, 2010 2:45 pm

"Wer routet so spät durch Nacht und Wind...


Frei nach Johann Wolfgang von Goethe:

Der Erlkönig (EDV-Version)


Wer routet so spät durch Nacht und Wind?

Es ist der Router, er routet geschwind!

Bald routet er hier, bald routet er dort

Jedoch die Pakete, sie kommen nicht fort.

Sie sammeln und drängeln sich, warten recht lange

in einer zu niedrig priorisierten Schlange.

Die Schlangen sind voll, der Router im Stress,

da meldet sich vorlaut der Routingprozess

und ruft "All Ihr Päckchen, Ihr sorgt Euch zu viel,

nicht der IP-Host, nein, der Weg ist das Ziel!"

Es komme gar bald einem jeden zu Gute

eine sorgsam geplante und loopfreie Route.

Des Netzes verschlungene Topologie

entwirr' ich mit Dijkstras Zeremonie.

Der Lohn, eine herrliche Routingtabelle,

dort steh'n sogar Routen zu Himmel und Hölle.

Vergiftet der Rückweg, das Blickfeld gespalten,

mit RIP wird die Welt nur zum Narren gehalten.

Doch OSPF durchsucht schnell und bequem

Mein ganz und gar autonomes System.

Für kunstvolle Routen, das vergesst bitte nie,

benötigt man Kenntnis der Topologie.

Zu überraschungs- und Managementzwecken

durchsuch' ich mit RMON die hintersten Ecken.

Kein Winkel des Netzes bleibt vor mir verborgen,

mit SNMP kann ich alles besorgen.

Wohlan nun, Ihr Päckchen, die Reise beginnt,

Mit jeder Station Eure Lebenszeit rinnt.

Doch halt, Ihr Päckchen, bevor ich’s vergesse:

Besorgt euch mit NAT eine neue Adresse!"

"Mein Router, mein Router, was wird mir so bang!

Der Weg durch das WAN ist gefährlich und lang."

"Mein Päckchen, mein Päckchen, so fürchte Dich nicht,

denn über Dich wacht eine Sicherungsschicht."

"Mein Router, mein Router, was wird mir so flau!

Dort draussen am LAN-Port, da wartet die MAU!"

"Mein Päckchen, mein Päckchen Dir droht nicht der Tod,

denn über Dich wacht ja der Manchester-Code.

Doch halte dich fern von der flammenden Mauer.

Die sorgt selbst bei mir noch für ängstliche Schauer."

"Mein Router, mein Router, wie glänzt dort voll Tücke

der schmale und schlüpfrige Weg auf der Brücke."

"Oh weh! Das Netz ist mit Broadcasts geflutet.

Ach hätt' ich doch niemals zur Brücke geroutet!

Mein Päckchen, den Kopf hoch, Du musst nicht verzagen,

an Dich wird sich niemals ein Bitfehler wagen."

Schnell wie der Wind geht die Reise nun weiter

durch helle und funkelnde Lichtwellenleiter.

"Mein Päckchen, mein Päckchen, willst Du mit mir gehen?

Die Wunder des Frame-Relay-Netzes ansehen?"

Mein Router, mein Router, ja hörst Du denn nicht,

was die WAN-Wolke lockend mir leise verspricht?"

"Glaub mir, mein Päckchen, im LAN, da entgeht

Dir sowieso Lebens- und Dienstqualität.

Reise nur weiter ganz ruhig und sacht

Quer durchs ATM-Netz mit FRF.8 ."

"Mein Router, mein Router, man hat mich verführt,

zerlegt, verschaltet und rekombiniert!"

"Mein Päckchen, das macht nichts, nun sparen wir viel,

ein VPN-Tunnel, der bringt Dich ans Ziel.

DiffSERV und TOS-Feld, merk' Dir die Worte,

die öffnen zu jedem Router die Pforte."

Finster der Tunnel, die Bandbreite knapp,

wie schön war die Backplane im eigenen Hub.

Am Ende des Tunnels: Das Päckchen ist weg,

vernichtet vom Cyclic Redundancy Check.

_________________
Eure Hexenrot
Nach oben Nach unten
http://drachengold.forumieren.de
Hexenrot
Ältestenrat und Gründer
Ältestenrat und Gründer
avatar

Weiblich Jungfrau Anzahl der Beiträge : 1980
Geburtstag : 21.09.58
Anmeldedatum : 03.03.10
Alter : 60
Ort : Düsseldorf
Laune : Launen hab ich auch

BeitragThema: Re: Mal ein paar Witze   Di März 30, 2010 3:02 pm

EDV-Abteilung

Nachfolgend ist eine Anleitung zu finden wie man es sich ganz schnell mit der hauseigenen EDV-Abteilung verscherzen kann.

1. Wenn jemand von der EDV-Abteilung sagt, daß er gleich vorbeikommt, melde Dich vom System ab und geh einen Kaffee trinken. Es ist für uns kein Problem, uns 700 Paßwörter zu merken.

2. Wenn Du uns rufst um Deinen Computer von einem ins andere Büro zu tragen, vergewissere Dich, daß er unter Tonnen von Postkarten, Kinderbildern, Stofftieren, vertrockneten Blumen und Kinderkritzeleien begraben ist. Wir haben kein eigenes Leben und wir lieben es, tief unter dem Müll in irgend etwas glibberiges von Dir zu greifen.

3. Wenn Du von der EDV-Abteilung eine e-Mail mit höchster Dringlichkeit bekommst, lösche sie sofort. Wahrscheinlich testen wir nur die öffentlichen Mailverteiler.

4. Wenn ein EDV-Mitarbeiter an seinem Schreibtisch sein Mittagessen verzehrt, gehe direkt zu ihm, überschütte ihn mit Vorwürfen und Deinen Computerproblemen und erwarte von ihm, daß er sofort antwortet. Wir existieren einzig um zu dienen und wir denken immer nur an die Reparatur von Computern.

5. Wenn sich ein EDV-Mitarbeiter ein Mineralwasser holt, oder er eine Zigarette raucht, frag ihn irgend etwas über Computer. Der einzige Grund warum wir Mineralwasser trinken, oder rauchen ist, daß wir nach Usern suchen, die weder e-Mail, noch Telefon besitzen.

6. Wenn Du einen EDV-Mitarbeiter per Telefon direkt anrufst, drücke die 5 um die automatische Begrüßung zu umgehen, in der Dir mitgeteilt wird das der Mitarbeiter zur Zeit im Urlaub ist. Sprich deine Nachricht auf den Anrufbeantworter und warte exakt 24 Stunden, bevor Du eine Beschwerde per e-Mail direkt an den Vorgesetzten schickst, weil Dich niemand zurückgerufen hat.

7. Wenn der Fotokopierer nicht funktioniert, ruf die EDV-Abteilung. Schließlich ist da auch Elektronik drin, oder?

8. Wenn Du Zuhause beim Verbindungsaufbau per Modem eine Fehlermeldung wie: "Kein Wählton" oder "No Dial Tone" bekommst, ruf die EDV-Abteilung. Wir können sogar Telefonprobleme von hier aus lösen.

9. Wenn irgend etwas mit Deinem Privat-PC nicht in Ordnung ist, stell ihn auf einen Stuhl oder Tisch in der EDV- Abteilung. Hinterlasse keinen Namen, keine Telefonnummer und vor allem keine Beschreibung des Problems. Wir lieben es, ein gutes Rätsel zu lösen.

10. Wenn Du einen EDV-Mitarbeiter am Telefon hast, der mit Dir durch die Menüs geht um einen Eintrag zu ändern, lies Zeitung oder tu irgend etwas anderes. Wir wollen nicht wirklich, das Du etwas tust; wir lieben es, uns selbst reden zu hören.

11. Wenn wir ein Training für die nächste Version des Betriebssystems anbieten, fühle Dich nicht belästigt. Wir werden da sein um Dein Händchen zu halten, wenn es vorbei ist.

12. Wenn der Drucker nicht drucken will, sende den Druckauftrag 20 mal. Druckaufträge verschwinden nämlich ohne jeden Grund im Nirgendwo.

13. Wenn der Drucker nach 20 Versuchen immer noch nicht drucken will, sende den Druckauftrag an alle 68 Drucker in der Firma. Einer von ihnen wird schon drucken ...

14. Benutze nie die Online-Hilfe (das ist die Hilfe, die von jedem Programm angeboten wird...) Das ist etwas für Schwächlinge.

15. Wenn Du irgendeinen Computerführerschein bei der VHS, oder ähnlichem machst, geh ruhig in der Abteilung rum und "verbessere" Treiber und Programme auf Deinem und auf allen Rechnern Deiner Mitarbeiter. Wir sind dankbar für die Überstunden die wir haben, wenn wir bis 3:00 Uhr morgens die daraus resultierenden Probleme beheben müssen.

16. Wenn ein EDV-Mitarbeiter um 12:30 Uhr Deinen Computer repariert, mach Mittag und achte darauf, daß er mitbekommt wie lecker das Essen schmeckt. Wir arbeiten besser, wenn uns vor Hunger ein wenig schwindelig ist.

17. Danke uns niemals. Wir lieben die Arbeit UND wir werden dafür bezahlt!

18. Wenn Dich ein EDV-Mitarbeiter fragt, ob Du irgendeine neue Software auf deinem Rechner installiert hast, LÜGE! Es geht niemanden etwas an, was auf Deinem Rechner ist.

19. Wenn das Mauskabel droht, Deine Kaffeetasse umzuwerfen, heb Deinen Monitor an und quetsch das Kabel darunter ein. Mauskabel sind ausschließlich dafür entworfen worden um 20 Kg Monitorgewicht zu ertragen.

20. Wenn die Leertaste auf Deiner Tastatur nicht mehr funktioniert, mach das neue Mailprogramm oder etwas anders dafür verantwortlich. Übrigens: Tastaturen arbeiten wesentlich besser, wenn sich Brotkrümel, Kaffee oder dicke Tropfen klebrige Cola unter den Tasten befinden.

21. Wenn Du von einem Programm eine Nachricht mit dem Text: "Sind Sie sicher", oder "Are you sure" erhältst, klick so schnell wie möglich auf den "JA" oder "YES" - Button. Verdammt, wenn Du nicht sicher wärst, würdest Du das ja nicht tun, oder?

22. Fühle Dich völlig frei Dinge zu sagen wie: "Ich weiß überhaupt nichts über diesen Computer Dreck". Es ärgert uns überhaupt nicht, wenn man unseren recht anspruchsvollen Bereich, als Dreck bezeichnet.

23. Wenn der Toner eines Druckers gewechselt werden muß, ruf die EDV-Abteilung. Einen Toner zu wechseln ist eine äußerst komplexe Angelegenheit und die Druckerhersteller erwarten, daß diese Aufgabe nur von professionellen Ingenieuren mit einem Doktor in Nuklear-Physik durchgeführt wird.

24. Wenn irgendwas mit Deinem Computer nicht stimmt, sag Deiner Sekretärin, dass sie die EDV-Abteilung anrufen soll. Wir lieben das Spielchen, mit einer dritten Person ein Problem zu klären, von dem sie absolut überhaupt nichts weiß.

25. Wenn du per e-Mail eine 30 Megabyte große Datei erhältst, sende sie mit höchster Priorität an jeden Mitarbeiter der Firma. Wir haben unendliche Massen an Festplattenspeicher und Rechnerkapazität auf unserem Mail-Server.

26. Denke niemals daran, große Druckaufträge in kleine aufzuteilen. Gott verbietet es, irgend jemand anderem zu gestatten, auch zu drucken.

27. Wenn Du am Samstag einen EDV-Mitarbeiter im Supermarkt triffst, frag ihn irgend etwas über Computer. Wir arbeiten 24 Stunden an 7 Tagen die Woche und darum auch im Supermarkt am Wochenende.

28. Wenn Dein Sohn ein Informatikstudent ist, laß ihn am Wochenende in die Firma kommen, damit er seine Projekte an Deinem schnellen Büro-PC machen kann. Wir werden da sein, wenn seine illegale Kopie von Visual Basic 6.0 die Finanzbuchhaltung abstürzen läßt.

29. Wenn Du uns Deinen brandneuen Privat-PC ins Büro bringst, um ihn kostenlos von uns reparieren zu lassen, sag uns wie dringend wir ihn reparieren müssen, damit Dein Sohn ganz schnell wieder Doom, Quake oder Moorhuhn spielen kann. Wir werden sofort mit der Reparatur beginnen, da wir jede Menge freie Zeit haben.

30. Bitte installiere viel neue und interessane Software (am besten aus dem Internet) auf Deinem Rechner: Reagiere in hohem Maße entrüstet, wenn ein EDV-Mitarbeiter danach fragt.

31. Wenn während Deiner Arbeit der Virenscanner sein Werk verrichtet, dann schalte ihn ganz schnell ab. Schließlich bringst Du KEINE Viren mit, auch nicht aus Versehen.

32. Wenn dann doch ein Virus auf Deinem Rechner ist, streite ab, dass Du an dem Rechner gearbeitet hast.

33. Wenn du einen eMail-Anhang von einem unbekannten Absender bekommst, der klickmich.exe heißt, dann öffne ihn sofort und ohne zu zögern. Es werden unheimlich wichtige und dringende firmeninterne Informationen sein. Schließlich kannst Du nicht alle eMail-Adressen der Firma im Kopf haben. Auf die Idee, dass sich dahinter ein Virus verbirgt, kommst Du nicht.

34. Bitte vergesse Deinen Login-Namen und Dein Paßwort so schnell es geht. Das sind unerhebliche, gänzlich unwichtige Informationen. Wir lieben es, wenn Du jeden Montag nach diesen Daten fragst.

35. Und da Du diese Daten ja so schnell vergisst, schreibst Du am sie am besten auf einen Zettel und klebst ihn gut sichtbar an den Monitor. So kannst du Deine Passwörter auf keinen Fall vergessen ... Leider auch niemand, der mal in Deinem Büro war.

36. Beschuldige die EDV-Abteilung, wenn Du Dich nicht mehr an Passwörter & Co erinnerst. Wir haben sie ganz bestimmt geändert, ohne Dir vorher etwas davon zu sagen.

37. Gerade wenn wir versuchen zwischen der Arbeit mal eine Pause zu machen, dann rufe an oder komm vorbei und erzähle uns von Deinen Problemen. Natürlich ohne genaue Informationen. Eine Meldung wie "Mein PC tut nicht das, was ich will" ist ungeheuer aufschlussreich. Wenn dann ein EDV-Mitarbeiter bei Dir ist, um das Problem zu lösen, dann wird es sich zeigen, dass ein Neustart das Problem beseitigt. Etwas, was wir Dir am Telefon vorher schon geraten hatten.

38. Wenn Du im sozialen Bereich tätig bist, dann bestehe darauf, dass ein EDV-Mitarbeiter persönlich bei Dir vorbeikommt, schließlich willst Du mal wissen, wie der Mensch am anderen Ende der Telefonleitung aussieht. Verabschiede Dich mit einem: "Gut, dass wir darüber gesprochen haben" und dem Hinweis, dass Du ja nicht den ganzen Tag Zeit hast, um zu plaudern.
39. Wenn Du einen neuen Rechner bekommen sollst, dann mach grundsätzlich 3 Minuten bevor wir kommen, um ihn aufzustellen Deine Frühstückspause. Sorge dafür, dass Dein Büro abgeschlossen ist und niemand dafür den Schlüssel hat. Schließlich hast Du auch an Deinem Arbeitsplatz ein Recht auf Privatsphäre. Wir werden ganz bestimmt 20 Minuten vor Deiner Tür warten, bis Du wieder da bist. Sorge auch dafür, dass Dich niemand erreichen kann (siehe Recht auf Pause).

40. Wenn dann schließlich ein EDV-Mitarbeiter an Deinem Rechner arbeitet, dann überhäufe ihn mit (persönlichen) Fragen. Wir lieben es, Fragen zu beantworten, vor allem dann, wenn wir ein Problem lösen .

41. Wenn Du bei dieser Gelegenheit merkst, dass wir kein Interesse haben, uns über die möglichen Auswirkungen der Mondphasen auf den PC zu unterhalten, drehe das Radio auf eine solche Lautstärke auf, dass kein Mensch mehr konzentriert arbeiten kann.

42. Probiere jeden Trick der Dir zu Ohren gekommen ist, auf Deinem Büro-Rechner aus. Schließlich hat die Firma ja eine EDV-Abteilung, welche die dadurch entstandene Problemen beheben darf.

_________________
Eure Hexenrot
Nach oben Nach unten
http://drachengold.forumieren.de
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Mal ein paar Witze   Do Apr 01, 2010 12:50 pm

Das Paar ist seit 30 Jahren verheiratet und man feiert in dem Zimmer des Hotels, wo man die Hochzeitsnacht verbracht hatte. Der Mann liegt schon im Bett, als seine Frau aus dem Bad kommt, splitternackt, genau wie damals. Verführerisch fragt sie ihn: "Sag mal, Liebling, was hast Du damals gedacht, als ich so aus dem Bad kam?" Er erwidert: "Ich habe Dich gemustert und mir gedacht, ich möchte Deine Brüste aussaugen und dir den Verstand wegbumsen!" "Und was denkst Du heute?" fragt sie mit vor Erregung zitternder Stimme. Meint der Mann: "Ich denke, dass mir das ganz gut gelungen ist..."


Klaus hat ein neues Fahrrad mit Ledersattel. Der Verkäufer hat ihm extra einen Topf Vaseline mitgegeben, um diesen bei Regen zu fetten. Abends ist er bei den Eltern seiner Freundin zum Essen eingeladen. Nach dem Essen geht der Streit um den Abwasch los. Nachdem sich kein Freiwilliger findet, beschließt man das Schweigespiel zu spielen. Wer als erster was sagt muß abwaschen. Nachdem eine halbe Stunde Schweigen herrscht, denkt Klaus sich, daß er die Zeit auch besser nutzen könnte. Er zieht die Hose aus, schiebt seiner Freundin den Rock hoch und fängt an sie zu rammeln. - Betretenes Schweigen. - Eine weitere halbe Stunde später wiederholt sich die Prozedur mit ihrer Schwester. - Betretenes Schweigen. - Eine weitere halbe Stunde später ist ihre Mutter fällig. - Dito. - Als Klaus Blick jetzt aus dem Fenster fällt, bemerkt er, daß es anfängt zu regnen. Wie er zum Vaselinetopf greift, meint der Vater: "Okay, ich trockne ab!..."


Warum kommt ein Mann beim Orgasmus immer nur stoßweise? Damit die Frau mit dem Schlucken nachkommt...


Ein Freund gibt dem anderen immer Tips, was so gerade 'in' ist: "Im Moment ist ANAL einfach Klasse." Auf diesen Rat hin geht der andere in den Puff, sagt, er würde es gern mal ANAL machen. Die Puffmutter: "Dann gehen Sie mal nach oben zu Vanessa, die ist super." Er also nach oben, und fragt Vanessa, ob sie denn auch so richtig gut bei ANAL wäre. Vanessa: "Siehst Du den Ferrari da unten?" Er guckt sie fragend an, sie: "Den habe ich mir mit ANAL verdient." Ok, also treiben es die beiden ANAL, und es ist auch super.
Eine Woche später unterhalten sich die beiden Freunde wieder: "Im Moment ist BLASEN tierisch 'in'." Auf diesen Rat hin geht der andere wieder in den Puff, sagt, er würde sich gern einen BLASEN lassen. Die Puffmutter schickt ihn wieder rauf zu Vanessa: "Siehst Du die Yacht da unten im Hafen?" Er: "Ja klar." Sie: "Die habe ich mir mit BLASEN verdient." Ok, also bläst sie ihm einen, und es ist auch wieder super.
Eine Woche später unterhalten sich die beiden Freunde wieder: "Im Moment ist die ganz normale Stellung 'in'." Auf diesen Rat hin geht der andere wieder in den Puff, er kennt sich ja jetzt aus, also direkt rauf zu Vanessa: "Ich möchte es heute mal ganz normal mit Dir machen." Vanessa: "Siehst Du da unten die Häuserzeile?" Er: "Ja klar." Sie: "Die würde heute mir gehören, wenn ich eine Muschi hätte..."


Kommt eine rund vierzigjährig Frau zum Arzt:"Herr Doktor, mein Mann hat seit vier Monaten eine wahnsinnige Libido. Jeder Nacht will er's drei- bis fünfmal. Und das, obwohl wir vorher höchstens 1 mal im Monat... na Sie wissen schon. Ich bin völlig fertig, was kann man denn da tun?"
Arzt: "Na wissen Sie, ... hmm, nehmen sie am besten eine Taschenlampe mit ins Bett und wenn er dann wieder drüber ist, schalten sie die Taschenlampe ein und leuchten ihm ins Gesicht. Ich hoffe das ihn das so erschreckt, dass er davon ablässt."
Gesagt, getan. Abends - die Frau im Bett und lässt es zweimal über sich ergehen. Dann schaltet sie die Taschenalmpe ein, stutzt kurz und schreit: "Huch, Sie sind ja gar nicht mein Mann!"
"Nee", sagt der über ihr, "Ihr Mann reißt draußen die Karten ab..."


Der 18-jährige Sohn kommt mitten in der Woche um 4 Uhr morgens nach Hause. Der Vater hat gewartet und sagt mürrisch: "Wo warst du so lange, ich hab mir Sorgen um Dich gemacht!"
Sohn antwortet: "Ich hab heute das erste Mal ganz tierisch Sex gehabt."
Der Vater: "Toll, mein Sohn. Setzt Dich zu mir, nimm Dir ein Bier und laß uns drüber reden".
Der Sohn: "Bier ist O.K., reden auch, aber setzen kann ich mich jetzt für 'ne Zeit nicht."


Klein Erna geht zum Vater ins Schlafzimmer, er hat einen Ständer. "Was ist denn das, Papi?"
Er: "Das ist ein Zirkuszelt, geh' doch mal ins Bad und sag der Mami, daß ich das Zirkuszelt schon aufgebaut habe, sie soll den Bären mitbringen."
Erna rennt zur Mutter. "Du, Mami, Papa hat das Zirkuszelt schon aufgebaut, Du sollst den Bären mitbringen."
"Na dann sag Papa mal, das geht heute nicht, der Bär hat Nasenbluten."
Erna rennt wieder zum Vater. "Du, Papi, Mama sagt, das geht heute nicht, der Bär hat Nasenbluten."
"So ein Mist. Na, geh' nochmal zur Mami und sag ihr, dann soll sie wenigstens kommen und die Vorstellung abblasen."


Treffen sich zwei Frauen und streiten sich wer den begabtesten Sohn hat.
Sagt die erste Frau: "Mein Sohn hat eine Blume an die Hauswand gemalt, die sah so echt aus, dass die Nachbarn gekommen sind und sie gießen wollten."
Darauf die zweite: "Das ist doch gar nichts, mein Sohn hat eine Vagina an die Heizung gemalt, und der Opa verbrennt sich seitdem dauernd die Zunge!"


Steht ein Floh am Straßenrand. Der arme Kerl hat sich schrecklich erkältet, hat einen dicken Schal an, hustet ununterbrochen und schnäuzt sich ständig die Nase. Kommt ein anderer Floh vorbei und bleibt bei dem mitleiderregendem Anblick seines Freundes stehen. "Mann, wo hast du dir denn den Schnupfen eingefangen?" Antwortet ihm der erste: "Ja weißt Du, ich habe mich letzte Woche in den Schnauzer eines Motorradfahrers gesetzt und naja, durch den Fahrtwind habe ich mich eben so erkältet." Darauf der zweite: "Du machst das ja auch völlig falsch! Du musst hier ins Rotlichtviertel gehen. Da laufen Frauen mit ganz kurzen Röcken rum, ohne was drunter. Da nimmst du dann Anlauf, springst bis ans Knie, arbeitest dich nach oben vor und dann nach einer Weile kommst du an ein Plätzchen, da ist es so flauschig warm, da wirst du dann ganz schnell wieder gesund." Eine Woche später treffen sie sich wieder und der erste Floh hat sich noch mehr erkältet. Hat zwei Schals an, zittert am ganzen Leib, leidet unter einer rote Nase, Husten, Schnupfen, blutunterlaufene, tränende Augen und ist völlig am Ende. Fragt ihn sein Freund: "Mensch, was ist denn passiert. Ich habe dir doch gesagt, was du tun sollst." Darauf der erste: "Ja, das habe ich auch. Ich war im Rotlichtviertel, genau wie du gesagt hast. Und wirklich, schon bald habe ich so eine Frau mit ganz kurzem Rock gefunden. Ich nahm Anlauf, genau wie du es gesagt hast, sprang ihr bis ans Knie, arbeitete mich vor, und dann ... ich kam an ein Plätzchen, sooo flauschig warm, da bin ich direkt eingeschlafen. Und weißt du, wo ich aufgewacht bin? Im Schnauzer vom Motorradfahrer!"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Mal ein paar Witze   Fr Apr 02, 2010 1:41 pm

Arbeitswelt

1. E-Mail

Lieber Chef! Mein Assistent, Herr Meyer, ist immer dabei,
eifrig seine Arbeit zu tun, und das mit großer Umsicht, ohne jemals
seine Zeit mit Schwätzchen mit seinen Kollegen zu verplempern. Nie
lehnt er es ab, anderen zu helfen, und trotzdem
schafft er sein Arbeitspensum; und sehr oft bleibt er länger
im Büro, um seine Arbeit zu beenden. Manchmal arbeitet er sogar
in der Mittagspause. Mein Assistent ist jemand ohne
Überheblichkeit in Bezug auf seine große Kompetenz und überragenden
Computerkenntnisse. Er ist einer der Mitarbeiter, auf die man
stolz sein kann und auf deren Arbeitskraft man nicht
gern verzichtet. Ich denke, dass es Zeit wird für ihn,
endlich befördert zu werden, damit er nicht auf den Gedanken kommt,
zu gehen. Die Firma kann davon nur profitieren.

2. E-Mail

Lieber Chef, als ich vorhin mein erstes eMail an Sie geschrieben habe, hat mein Assistent, dieser Volltrottel, dummerweise neben mir gestanden. Bitte lesen Sie meine erste Nachricht noch einmal - aber diesmal nur jede zweite Zeile.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Mal ein paar Witze   Fr Apr 02, 2010 1:45 pm

In der Frauenzeitschrift "FÜR DICH" war ein Preisausschreiben über das Thema Frauen. Vater und Sohn nahmen unabhängig voneinander daran teil. Der Vater war sich sicher, als Frauenkenner, einen der ersten Preise zu gewinnen. Doch es kam anders, der Sohn gewann den 1. Preis und der Vater ging leer aus, worauf er eine Beschwerde an die Redaktion schrieb.
Die Antwort der Redaktion war wie folgt.
Sehr geehrter Herr...
Die 1. Frage lautete: Wo hat die Frau am meisten gekräuseltes Haar.
Da hat ihr Sohn geschrieben "in Afrika" und was haben Sie geschrieben?
Die 2. Frage lautete: Was ist das wichtigste Organ der Frau?
Da hat ihr Sohn geschrieben "die FÜR DICH" und was haben Sie geschrieben?
Die 3. Frage lautete: In welcher Stellung sehen Sie die Frau am liebsten?
Da hat ihr Sohn geschrieben "in einer leitenden Stellung" und Sie, Sie Schwein, Sie haben sogar noch eine Skizze dazu gemacht.


Ein Reporter will eine Story über menschliche Schicksale schreiben. Er begibt sich nach Australien ins hinterste Outback in die letzten menschlichen Reservate in wilder Natur und befragt einen dort ansässigen Farmer: "Was war ihr schönstes Erlebnis?" "Nun, das war als sich das Schaf eines Nachbarn verlaufen hatte. Wir bildeten einen Suchtrupp und fanden es. Dann haben wir es alle gevögelt." Der Reporter schaut etwas verwirrt und denkt sich: Das kann ich nicht drucken. Also fragt er noch mal: "Und was war dann ihr zweitschönstes Erlebnis hier draussen?" "Das war, als sich die hübsche Tochter eines anderen Nachbarn verlaufen hatte. Wir bildeten einen Suchtrupp und fanden sie schliesslich. Dann haben wir alle sie gevögelt." So kommen wir nicht weiter denkt sich der Reporter und fragt also: "Und was war dann ihr schlimmstes Erlebnis hier draussen?" Antwortet der Farmer: "Das war, als ich mich verlaufen hatte!"


Eine Blondine schlendert am Schaufenster einer Zoohandlung vorbei und entdeckt dort ein Schild: 'Sex-Frösche für nur 20 Euro'. Neugierig geworden tritt sie ein und bleibt vor einer Glasvitrine stehen, an der ein Plakat hängt: 'Sex-Frösche nur 20 Euro. Geldzurück-Garantie. Kommt mit Gebrauchsanleitung.' Die Blondine überzeugt sich links und rechts, dass niemand zusieht und flüstert dann dem Verkäufer zu, dass sie einen kaufen will. Der Verkäufer packt einen Frosch vorsichtig ein und sagt: 'Befolgen Sie einfach die Anleitung.' Die Blondine schnappt die Kiste und läuft schnurstracks nach Hause. Dort angekommen holt sie die Gebrauchsanleitung heraus und liest: 1) Duschen Sie. 2) Besprühen Sie sich mit wohlriechendem Parfum. 3) Ziehen Sie Ihre schönste Reizwäsche an. 4) Begeben Sie sich ins Bett und legen Sie den Frosch zwischen Ihre Beine. Die Blondine befolgt alles und setzt zuletzt den Frosch an die besagte Stelle. Aber zu ihrer Überraschung passiert gar nichts. Verärgert liest sie die Gebrauchsanleitung nochmals und entdeckt am unteren Ende ganz Kleingedruckt den Hinweis: 'Falls Sie Probleme oder Fragen haben, rufen Sie bitte sofort in der Zoohandlung an.' Die blonde Frau ruft dort an und der Verkäufer sagt, dass er heute bereits mehrere Beschwerden hatte, das Problem kennt und in fünf Minuten bei ihr sein wird. Kurz darauf steht der Verkäufer bei ihr in der Wohnung, lässt sich den Hergang erzählen, bittet die Frau sich wieder hinzulegen, nimmt vorsichtig den Frosch, schaut ihm tief in die Augen und sagt mit ernster und drohender Stimme: 'Hör' gut zu Freundchen. Noch ein einziges Mal zeige ich Dir, wie es geht'.


Eine Frau will ihren Mann betören, sobald er nach Hause kommt. Sie legt sich nackt auf den Fußboden und macht Spagat auf den Fliesen im Flur. Als der Mann nach Hause kommt und sie aufstehen will, merkt sie, dass sie sich mit ihrem besten Stück an den Fliesen festgesaugt hat. Der Mann holt einen Klempner. Der Klempner meint, dass es nur eine Lösung gäbe: die Fliesen zu zerschlagen!
Darauf der Mann: "Geht nicht, viel zu teuer! Die Fliesen hier kosten pro Quadratmeter 150 Euro!"
Darauf fängt der Klempner an der Frau die Brüste zu massieren.
Mann: "Heeee, was machen sie denn da?"
Klempner: "Na ich mach sie ein bisschen feucht, dann können wir sie in die Küche schieben, da sind die Fliesen billiger."


Ein entflohener Sträfling bricht nachts in das Haus eines jungen Ehepaares ein. SIE fesselt er ans Bett, IHN auf einen Stuhl daneben. Er beugt sich über die junge Frau und es sieht aus, als würde er sie am Hals küssen. Daraufhin verschwindet der Ausbrecher im Bad. Der Mann hüpft mit dem Stuhl näher zu seiner Frau hin und sagst: "Schatz, dieser Mann hat seit Jahren keine Frau mehr gesehen. Ich habe gesehen, wie er dich geküsst hat. Was immer er von dir will; bring ihn nicht in Rage und tu es. Sei stark, ich liebe dich!"
Darauf entgegnet die Frau: "Ich finde es toll, dass du so darüber denkst. Er hat mich nämlich nicht geküsst, sondern mir ins Ohr geflüstert, dass er dich ganz süß findet, und ob ich die Vaseline im Bad aufbewahre. Sei stark, ich liebe dich!"


Zwei Frauen spielen Golf. Die eine macht den Abschlag - kräftig, schnell, weit - und mitten in eine Gruppe Golfer. Einer der Männer greift sich auch sofort zwischen die Beine und fällt wie ein gefällter Baum um. Die beiden Frauen eilen hinzu um zu helfen. Der arme Kerl wälzt sich stöhnend am Boden, die Hände immer noch zwischen den Beinen. Die eine kniet sich herunter und sagt zu dem Verletzten: "Ich bin Masseuse, vielleicht kann ich ihnen helfen und ihr Leiden lindern." Er lehnt stöhnend ab. Sie fühlt sich schuldig für die Verfassung des Mannes und schiebt mit sanfter Gewalt seine Hände zu Seite, öffnet vorsichtig seine Hose und fängt an, ihn im Genitalbereich zu massieren. Sein Gesichtsaudruck zeigt nach kurzer Zeit, dass es ihm schon besser geht. Auf ihre Frage wie denn sein Befinden nun sei antwortet er: "Da unten fühle ich mich großartig, aber mein Daumen tut immer noch höllisch weh!"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Mal ein paar Witze   Mi Mai 12, 2010 7:29 am

Wetten, das hast Du nicht gewusst?

Wenn Du 8 Jahre, 7 Monate und 6 Tage schreien würdest, hättest Du genug Energie produziert um eine Tasse Kaffee zu erwärmen.
(Ob sich das lohnt?)

Wenn Du 6 Jahre und 9 Monate furzt, hast Du genug Gas für eine Atombombe.
(Das sieht schon besser aus)

Der Orgasmus eines Schweines dauert 30 Minuten.
(In meinem nächsten Leben wäre ich gerne ein Schwein)

Wenn Du Deinen Kopf gegen eine Wand schlägst, verbrauchst du 150 Kalorien.
(Ich muss immer noch an das ******* denken)

Eine Kakerlake kann 9 Tage ohne Kopf überleben, bevor sie verhungert.
(Buuuuuuuhh)

Einige Löwen paaren sich bis zu 50 mal am Tag.
(Ich wäre trotzdem lieber ein Schwein - Qualität geht über Quantität)

Schmetterlinge lecken an Ihren eigenen Füßen.
(Das musste mal gesagt werden)

Elefanten sind die einzigen Tiere die nicht springen können.
(Ist glaube ich auch besser so)

Der Urin einer Katze phosphorisiert im dunklen.
(Wen bezahlt man eigentlich um so etwas zu erforschen?)

Das Auge eines Straußes ist größer als sein Gehirn.
(Ich kenne Menschen, bei denen ist das nicht anders)

Seesterne haben kein Gehirn.
(Auch solche Typen kenne ich)

Polarbären sind Linkshänder.
(Na und??)

Menschen und Delphine sind die einzigen Lebewesen die wegen der Freude Sex haben.
(Hey! Was ist mit dem Schwein??!!?)
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Mal ein paar Witze   Mi Mai 12, 2010 6:54 pm

1. Setze dich in ein Flugzeug.
2. Hole deinen Laptop raus nachdem er gestartet ist.
3. Versichere dich, ob andere dich beobachten.
4. Atme einmal tief durch.
5. Öffne mit deinem Netzbrowser diese Internetseite
6. Erfreue dich an der Panik, die du auslöst.

Warnung! Es könnt sein, dass sie dich dann ohne Fallschirm aus dem Flugzeug schubsen!



Es gibt deutliche Anzeichen, dass Winnie Pooh ein Drogenverherrlichender Film ist:

-Dem Esel ist alles egal...total langsam und unmotiviert
--> Kiffer
-Ferkel hat ständig Angst, sieht Gespenster und leidet unter Verfolgungswahn
--> Pilze
-Rabbit will alles haben "alles meins, alles meins" dazu die riesen Nasenlöcher
--> Kokser
-Tigger springt nur herum, kann nicht stillstehen. hüpft durch die Gegend ohne müde zu werden
--> Ecstasy
-Christopher Robin kann mit Tieren reden
--> sinneserweiternde Drogen, Halluzinogene
-Winnie Pooh is total daneben, steht auf Süßes und seine Phantasie reicht ins Grenzenlose
--> Amphetamine/Lsd
Und zu guter letzt die Eule. Sie hilft immer, wenn jemand Probleme hat
--> Der Dealer




Wie treibst Du andere in den Wahnsinn?

1. Verlasse das Kopiergerät mit folgenden Einstellungen: 200% verkleinern, A5 Papier, 99 Kopien.

2. Sitz in deinem Garten und zeige mit einem Fön auf vorbeifahrende Autos, um zu sehen, ob sie langsamer werden.

3. Fülle drei Wochen lang entkoffeinierten Kaffee in die Kaffeemaschine. Sobald alle ihre Koffeinsucht überwunden haben, gehe über zu Espresso.

4. Schreibe "Für sexuelle Gefälligkeiten" in die Verwendungszweck Zeile all deiner Überweisungen.

5. Antworte auf alles, was jemand sagt, mit "Das ist das, was DU glaubst!".

6. Hebe irrelevantes Material in wissenschaftlichen Artikeln hervor und sende sie deinem Chef.

7. Beende alle deine Sätze mit "in Übereinstimmung mit der Prophezeiung!".

8. Signalisiere, dass eine Konversation beendet ist, indem du die Hände über die Ohren legst.

9. Nimm deinen Füllfederhalter auseinander und schnippe "zufällig" die Patrone durch den ganzen Raum.


10. Rufe Zufallszahlen, wenn jemand am zählen ist.

11. Stell die Farbe am TV so ein, dass alle Leute grün sind und erkläre, dass du es so magst.

12. Benütze die Heftklammern immer in der Mitte des Blattes.

13. Erforsche in der Öffentlichkeit, wie langsam du ein krächzendes Geräusch machen kannst.

14. ScHrEiB AbWeChSeLnD GrOße UnD KlEiNe BuChStAbEn.

15. Jedes Mal, wenn dich jemand bittet, etwas zu tun, frage, ob er Pommes-Frites dazu will.

16. Wiederhole diese Unterhaltung einige Dutzend Male mit dir selbst: "Hörst du das?" - "Was?" - "Ach, vergiss es, schon vorbei!"

17. Schicke E-Mails an alle Leute in der Firma, um ihnen mitzuteilen, was du gerade tust. Zum Beispiel: `Wenn mich jemand braucht, ich bin auf Toilette.`

18. Frag die Leute, welches Geschlecht sie sind.

19. Während du eine Präsentation machst, zucke gelegentlich mit dem Kopf wie ein Sittich.

20. Gib beim McDrive an, dass die Bestellung zum Mitnehmen ist.

21. Geh zu einer Dichterlesung und frage, warum die Gedichte sich nicht reimen.

22. Sag deinen Freunden schon 6 Tage im Voraus, dass du nicht zu ihrer Party gehen kannst, weil du nicht in Stimmung bist.

23. Wenn du Leuten etwas ausleihst, ruf sie täglich an und erinnere sie daran, dass sie im Falle eines Defektes das Gerät zahlen müssen.

Kursiv = Dinge die Ahriman schon getan hat.



Achmed the dead terrorist


Irische Mentalität


HD PREMIERE: The Horribly Slow Murderer with the Extremely Inefficient Weapon by Richard Gale


Wenn ein Hacker sich selbst hackt


Ein Mann will die Katze seiner Frau loswerden und beschließt, sie heimlich auszusetzen.
Er nimmt sie mit ins Auto, fährt 20 Häuser weit, setzt die Katze aus und fährt heim.
Zehn Minuten später ist die Katze auch wieder da.
"Na gut", denkt sich der Mann, "war vielleicht ein wenig zu kurz die Strecke".
Setzt sich wieder mit der Katze ins Auto, fährt 5 Kilometer weit und setzt sie aus.
Zwanzig Minuten später ist die Katze wieder zu Hause.
"Jetzt reichts!" denkt sich der Mann, nimmt die Katze mit ins Auto und fährt 20 Kilometer, dann durch den Wald, über eine Brücke, rechts, links und setzt die Katze dann schließlich mitten im Wald auf einer Lichtung aus.
Eine halbe Stunde später ruft der Mann zu Hause an.
"Ist die Katze da?" fragt er seine Frau.
"Ja, warum?"
"Hol sie mal ans Telefon, ich hab mich verfahren...!"
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Mal ein paar Witze   

Nach oben Nach unten
 
Mal ein paar Witze
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Ein paar Anfängerfragen

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Drachengoldhalle :: Offenes Forum :: Spielzimmer-
Gehe zu: